A K T U E L L E S

          Namibia, Oktober 2022 


2024


Januar 2024

Februar 2024

 

Ein spannendes Interview ist das geworden, finde ich.

 

Ist auf Telegram ein interessantes Portal: Transition News 

 

Es ist heute ganz schön schwer geworden, Medien auf das eigene Werk aufmerksam zu machen...

 

Hier geht's zu den Streaming - Diensten.

Die Platte liegt vorerst nur "unfassbar" vor...

Es ist Januar geworden... und ich hätte es wissen können: gut Ding braucht Weile!

Zumindest, wenn Christoph und ich etwas zusammen machen...
Nun ist innerhalb eines knappen Jahres ein zweites, diesmal nur vier Lieder kurzes Album erschienen- und was soll ich sagen, ich bin erstmal einfach nur stolz drauf.

 

Die vier Songs lassen sich eigentlich sehr leicht als meine Inneren Kinderlieder... bezeichnen. Nicht, dass ich das beabsichtigt hätte. Das gar nicht. Aber als ich mir die Songs das erste Mal am Stück anhörte, dachte ich: schau mal an, da hast Du aber ganz schön alte Dinger verarbeitet!

Dazugekommen sind so neue Themen wie die weitgehend noch immer nicht aufgearbeitete "Pandemie", bzw. das Verhalten vieler Künstler in genau jener Zeit: bei "Nach Akaba" denke ich schmerzvoll an Konstantin Wecker und Wolfgang Niedecken, die ich in meiner Jugend unglaublich verehrt habe, die mir auf eine gewisse Weise schon mehrfach das Leben gerettet haben, und ohne die ich heute nicht so gern der wäre, der ich bin... und trotzdem haben die sich, so scheint es mir, abgewendet. Von sehr vielem, was mir heilig ist. Ich könnte die Liste mühelos erweitern um Künstler wie den Grönemeyer, den Lindenberg, die Ärzte, den guten alten Reinhard Mey, und endlos viele andere...

Dürfen die das denn? Ja, das dürfen die. 

Aber warum die das tun, verstehe ich nicht.


"Plärr, Bua" schälte sich aus mir heraus, als ich nach einem Gespräch mit Jens Fischer-Rodrian im Sinn hatte, einen Song für Julian Assange zu schreiben... und plötzlich buchstäblich spürte, wieviele innere Kinder bis heute in ihren Kerkern sitzen. Fast wie Julian. Und die warten tief in uns darauf, befreit zu werden! Oder wenigstens begnadigt.

 

Es ist immer dasselbe mit uns Menschen. Wir gedeihen auf Dauer nur mit Liebe und Versöhnung. Aber sag Dir das mal selber! (Tu ich inzwischen...) Liebe. Vor allem zu uns selbst.

Alles andere wird schon ...

2023


Dezember 2023

 

Nach unserem sehr erfolgreichen, weil tief berührenden Frühlingsseminar "HOAMKEMMA IM MÜHLVIERTEL" legen wir mit einem weiterentwickelten Format nach: zusammen mit unseren Gästen verbringen wir zum Jahreswechsel eine Woche miteinander. 

 

Für den ZIRKUS JOSEF ein Heimspiel: Das Mühlviertel, vertreten durch den wunderbaren Bergbauernhof Hunger, wird uns in diesen Tagen nicht nur beherbergen, sondern uns auch seine wunderbaren Erdenergien für unsere Arbeit zur Verfügung stellen...

Wir freuen uns schon sehr drauf!

 

INFO: www.institut-kraft.org

INSTITUT KRAFT präsentiert:

September 2023

S O M M E R !

 

Gemeinsam mit unseren Wing Chun Freunden vom LONG ZENTRUM WIEN haben wir erneut an einem kleinen Kurzfilm zu den Jahreszeiten gearbeitet.

 

Kampfkunst, Musik und mehr...

September 2023

 

Ich lege noch einmal nach!

 

Seit heuer im Jänner verstärkt "Herta" meine Instrumentensammlung.

Eine lang ersehnte Gitarre, mit der ich seither ein altes Trauma heile und mir dabei viele Lieder einfallen lasse...

Eigentlich könnte man die vier Songs von "BLAUE IDEE" auch unter dem Begriff "Innere Kinderlieder" zusammenfassen. Was mir beim Schreiben gar nicht bewusst war!
Es geht um Verstehen, Hingabe und Mut.

Im Juli haben Wax und ich aufgenommen... nun arbeiten wir an der Produktion.
Eine kleine Platte, um dem Vorgängeralbum "Hirschkäferzeit" ein wenig Kammermusik zur Seite zu stellen.  :))

 

Erscheint im Dezember...

 

Ich freu mich.
Schon wieder.

 

MARTIN ZELS //  B L A U E   I D E E 

 

Plärr, Bua

 

Seiltanz

 

Nach Akaba

 

Blaue Idee

 

Juli 2023

 

Mit Doris Haslbeck vom "RAUM DER WÜNSCHE" hab ich ein eigentlich internes Gespräch geführt, um mein Werk für einen kommenden Arbeitsaufenthalt ein wenig zu erläutern... dann fanden wir, dass das durchaus gelungen ist und auch anderen Menschen eine aufschlußreiche Information sein könnte... eh voilà!

Juni 2023

 

Der Countdown läuft auch in diesem Jahr wieder am 30. Juni ab...
Und im späten Sommer brechen Otto Paul Altmann und ich mit Marc Riemkes Hilfe und Greg Eastmans großartiger Reiseplanung nach Namibia auf. Zusammen mit einer stattlichen Gruppe von Abenteurern. Unsere zweite HEIMREISE NACH AFRIKA.

 

Ein paar Sachen werden wir sicher ändern. Aber das Meiste darf sich aus jedem Moment heraus entwickeln und in unerfindbaren Prozessen vervollkommnen, so wie im letzten Jahr auch...

 

Wir machen alle unsere Erfahrungen. Und begegnen dabei 13 mutigen Gefährten, die sich entschlossen haben, mit unserer Begleitung einen ganz großen Schritt zu wagen... möge der Himmel diese Reise segnen und ihre Spuren in uns -wie schon im letzten Jahr- unvergesslich machen!

 

Aho.

 

www.siebengleichdrei.com/heimreise-2023/

Mai 2023

F R Ü H L I N G !

Die Zusammenarbeit mit meinen beiden "Kung Fus", Angelika und Christoph Weingessel-Linner vom LONG ZENTRUM WIEN nimmt über den ZIRKUS JOSEF weiter Fahrt auf.

Wir beginnen unseren Jahreszeiten-Zyklus (geplant sind vier Kurzfilme) natürlich mit dem Frühling. Christoph "Wax" Waxenegger schrieb das erste Stück Musik dafür- und schon ging es an die Donau und in's Stadttheater Grein zum Drehen. 

 

Wir arbeiten mit einfachen Mitteln. 

Aber der Reiz, zwei erst einmal nicht zwingend zueinander gehörende Kunstformen in eine lebendige und inspirierende Begegnung zu bringen, rechtfertigt für uns jede Unterlassung von Manieriertheiten...

Mai 2023

Bei der Arbeit mit einer Teilnehmerin: (v.l.) Otto Paul Altmann, Christian Partl, Christoph Waxenegger, Martin Zels
Bei der Arbeit mit einer Teilnehmerin: (v.l.) Otto Paul Altmann, Christian Partl, Christoph Waxenegger, Martin Zels

Ein recht kurzweiliges Gespräch zu diesem Seminar:

„Hoamkemma im Mühlviertel“ vom 22.05.23 bis 28.05.23

 

Martin Zels, Otto P. Altmann und Marc berichten über das kommende Seminar im Mühlviertel

 

Institut Kraft lädt ein zu einem außergewöhnlichen Seelenseminar

 

Weitere Informationen und Buchung unter:

 

www.institut-kraft.org

 

Seminarwoche 850€ zuzügl. evtl 36€ Vereinsbeitrag

 

Samstag Workshop 41€ zuzügl. evtl. 36€ Vereinsbeitrag 

 

 

„Institut Kraft – Ökosoziales Kultur,-Bildungs- und Vernetzungsprojekt“ (ZVR 1967507897)

 

Verpflegung und Unterkunft müssen selbst gebucht oder organisiert werden.

Für die Seminarteilnehmer besteht die Möglichkeit direkt am Biohof Hunger zu buchen:

 

https://www.bioberghof.at

 

Buchung für Verpflegung und Unterkunft:

info@berghofladen.at

 

Auch für Verpflegung am Samstag möglich! Unter:

info@berghofladen.at

 

 

 wer hier Fragen hat kann sich gerne auch an den Verein wenden: 

 

kontakt@institut-kraft.org

April 2023

Ein paar kleine Eindrücke von diesem sehr zauberhaften Abend...

März 2023

 

Wir kommen der Sache näher und näher...

 

Durch Einrichtungen wie den Raum der Wünsche  von Doris Haslbeck in Schermau, wo ich im März Astrologielesungen halten darf, ergeben sich nun mehr und mehr Kunstaktionen und Projekte im Umfeld der Systemischen Künste... Familiensaufstellungen, Rückführung, Astrologie, Human Design System, etc...

Bald wird das verbunden sein. An ein und demselben Ort, an mehreren Tagen... Seminar, Konzert, Selbsterfahrung, Performance rückt ganz nahe zusammen und verschmilzt...

 

ZIRKUS!
Ich freu mich drauf!

März 2023

 

 

 

Hübsche Lokalnotiz zu "Hirschkäferzeit"...

 

 

Es ist immer wieder erstaunlich, wie man sich heutzutage seine Artikel mehr oder weniger selber schreibt... schlecht bezahlte Journalisten, kaum noch Leser in den lokalen Medien, und schon geht ein Blatt nach dem anderen über den Jordan...

Aber auch maßloser Dilettantismus: ein Literaturkritiker der Oberösterreichischen Nachrichten kam 2021 allen Ernstes zu einem Interview, ohne mein Buch überhaupt gelesen zu haben... und fand dann in der Kritik, es habe stellenweise Längen... :))

FEBRUAR 2023

 

Ein schöner Bericht zu meiner Arbeit, Gedanken zur Kunst in dieser spannenden Wandel-Zeit- und natürlich ein schöner Spot auf mein Album HIRSCHKÄFERZEIT.

 

www.kultur-zentner.de

Februar 2023

 

Nun ist mein Soloalbum HIRSCHKÄFERZEIT auch in Form der allmählich durchaus altmodischen Form einer klassischen CD erschienen. 

 

Schön, dass die Arbeit nun getan ist. Es liegen neue künstlerische Pläne in der Schublade, und auch die "Heimreisen" dürfen sich in meinem Alltag nun wieder breiter machen. 
Afrika/Namibia 2023 ist bereits in Planung...  

Es wird in diesem Jahr natürlich jede Menge Gelegenheit geben, den Zirkus Josef und auch meine Musik, meine Bücher etc. in lebendiger Gestalt zu erleben. Näheres bald...

 

Mein Dank gilt heute vor allem Wax:


Ein lieber Freund bist Du mir geworden! Und ich bin total selig und stolz auf das Erreichte! Es kann sich wahrlich hören und sehen lassen. Nicht zuletzt durch Deine wunderbare und zu Recht eigensinnige Arbeit an diesem Album. Danke, Wax!

wax @ waxaudioproductions

Gefördert durch 

"PROBERAUMFORMAT“

FEBRUAR 2023

 

Es ist endlich soweit:

Mein Solo Album HIRSCHKÄFERZEIT erscheint!
Seit 7. Februar erst einmal auf allen Streaming Diensten zu hören/herunterzuladen, wird sie spätestens Anfang März auch als "physische CD" vorliegen ...

MARTIN ZELS //                  

H I R S C H K Ä F E R Z E I T

 

 

MARTIN ZELS                                                  

Handpans, Gesang, Stimmen, Präpariertes Klavier, Harmonium, Küchen-Perkussion, Gläser

 

CHRISTOPH "WAX" WAXENEGGER            

Bass

 

Komposition, Texte:   Martin Zels

Produktion, Tontechnik, Mix, Grafik:   Christoph Waxenegger

Mastering:   Martin Scheer

Label:   PROBERAUM FORMAT

Mr. & Mrs. Handpan:   Clemens August Handschuch, Nürnberg, www.soulshine-sounds.com

Tatort:   Studio LUDWIG, St. Nikola a.d. Donau/Austria

1         Hirschkäferzeit

2         Roter Teppich

3         Mon Coeur 

4         Schöpfergeist

5         Oa Wort Nur 

6         Wolkenreiter

7         Alte Märchen

8         Wirst Sehng

9         Du Musst Das Leben Nicht Verstehen

10      Wo Samma

11      Unseren Vätern

12      Watch The Water

 

 

 AUS DEM PRESSETEXT ZUR VERÖFFENTLICHUNG:

"Wer für ihn ein Haus bauen möchte, das ihm als Mensch entspricht, und in dem alles Platz hat, was ihm als Künstler heilig ist, der muss einfach nur ein Zirkuszelt hinstellen. Ursprünglich Komponist, war seine Arbeit von Anfang an eng mit Worten verbunden. Aber auch als Autor von Romanen, als Theatermacher, Astrologe und Heilkünstler ist Martin Zels im Herzen immer Musiker geblieben. 

 

Die Welt der klassischen Musik ist ebensowenig seine Heimat, wie Jazz oder Folk. Martin Zels’ Platz ist meist der zwischen den Stühlen. Dort entsteht noch am ehesten der Raum, den der streitbare Eremit für seine sperrige Romantik sucht.

 

Die schönste musikalische Entdeckung der letzten Jahre, seine beiden Handpans, hat den bayerischen Österreicher nun zu einem ersten Solo Album inspiriert: HIRSCHKÄFERZEIT. Zwölf Songs, in denen er ganz der alten Sehnsucht nach einer heilenden Welt hinterherlauscht… ein zärtlicher Kosmos aus rebellischen Dialektbildern, poetischer Weite und dreckiger Mechanik."

wax @ waxaudioproductions

Gefördert durch 

"PROBERAUMFORMAT“

2022


November/August 2022

 

Zusammen mit Angelika und Christoph Weingessel-Linner entstand im August ein kleiner Film zum Thema Kampfkunst/Wing Chun Kung Fu... 

Wir ließen uns einen durchwachsenen Sommertag lang durch wunderschöne Orte und Stimmungen des Strudengaus im Unteren Mühlviertel treiben. Dabei entstand diese wunderbar kraftvolle Studie eines sehr besonderen Zweiges der chinesischen Kampfkünste, insbesondere vor dem Hintergrund, dass es Frauen bis heute äußerst selten gelingt, bei den 'alten Meistern' zu lernen... Geschweige denn, dann zu solch hoher Meisterschaft, wie der von Angelika zu gelangen!

 

Die Musik ("Watch The Water") entspringt als Handpan-Soloversion meinem kommenden Album   H I R S C H K Ä F E R Z E I T

Hier das Zentrum der beiden Kampfkünstler in Wien:

www.long-wien.at

Oktober 2022

 

H E I M R E I S E  

N A C H   

A F R I K A

 

  

NAMIBIA, 3. BIS 26. OKTOBER 2022

 

 

EINE SEMINARREISE ZU DIR SELBST! 

UND IN DIE LIEBENDEN ARME DEINER AHNEN…

 

Mit Otto Paul Altmann und Martin Zels:

 

Familienstellen

Systemische Rückführung

Seelenschreiben

Astrologie

Szenische Heilarbeit

 

 

DEIN RUNDUM-PAKET:

4.800 € (inKl.MwSt.)

 

 

Weitere Infos und Anmeldung:

 

www.siebengleichdrei.com/heimreise-2022

März 2022

 

 

PROBERAUMFORMAT präsentiert:

 

ZIRKUS JOSEF // 

P R A Y E R   F O R   V I E N N A

 

Martin Zels                                         

Handpans, Perkussion, Gläser    

 

Christoph "Wax" Waxenegger      

Bass, Perkussion, Synth, Tontechnik, Produktion

 

Christian Partl                                    

Poesie, Gläser, Perkussion

 

 

Am 20. November 2021 fand in Wien die zweitgrößte Demonstration in der Geschichte der Zweiten Republik statt. An diesem Abend hat sich das österreichische Künstlerkollektiv "Zirkus Josef" in einer freien Live-Improvisation musikalisch mit diesem geschichtsträchtigen Ereignis beschäftigt. Das hörenswerte Ergebnis ist ein sinnliches Plädoyer für das Leben! 

 

 

PRAYER FOR VIENNA - ein einstündiges Klanggemälde freier Musik und Poesie für freie Menschen, ein kraftvolles Gebet der neuen Zeit, voller sanfter Herzschläge und tiefer Atemzüge: 

zum Wegfliegen - und reich beschenkt wieder Heimkommen...

 

https://www.artistcamp.com/SmartLinks/9008798455799/

März 2022

Die nächste Premiere meiner Kammeroper!

Am Staatstheater Kassel traut man sich tatsächlich noch, Kindern und Erwachsenen zu erzählen, dass wir Menschen uns nicht von Geld und Maschinen das Wort verbieten lassen müssen. Und dass die Liebe das einzige ist, was wir stattdessen wirklich brauchen... Ich freue mich über den Mut dieses Theaters!

2021


Nach über 20 Jahren traue ich mich endlich wieder über ein

CD-Soloprojekt:

 

" HIRSCHKÄFERZEIT " (Arbeitstitel)

 

Im November habe ich begonnen, die in den letzten zwei Jahren gewachsenen bayerisch-österreichischen Handpan-Lieder und  Stücke  in meinem Wohnwagon-Studio aufzunehmen. Es sind inzwischen sieben. Gute Zahl. Los geht's!

 

Dazu werden noch zwei, drei frühere Kompositionen, sowie improvisierte Klanglandschaften und Poesie kommen...

 

Für den Sound ist Produzent und Bassist Christoph "Wax" Waxenegger verantwortlich. Wunderbar, dass sein taufrischer Verein "PROBERAUMFORMAT" das Projekt später auch fördern und veröffentlichen wird! DANKE!

 

Es ist ein Winterprojekt. Mal sehen, ob ich es gleich durchziehe, oder vor dem kollektiven Wahnsinn in irgendeine südeuropäische Hütte flüchte... aber im März 2022 sollte die Platte trotzdem rauskommen!

wax @ waxaudioproductions

Gefördert durch 

"PROBERAUMFORMAT“

Am 20. November fand in Wien die zweitgrößte Demonstration in der Geschichte der 2. Republik statt.

 

Für Selbstbestimmung!

Für die Freiheit!

 

Wir haben zu dritt lange überlegt, ob wir auch dabei sein würden... und als wir uns dagegen entschieden hatten, stand fest, dass wir den Wagon voller Mikrophone stellen und für unsere Schwestern und Brüder musizieren wollten.

 

Es kamen knappe drei Stunden wunderschöne Musik heraus, die wir im Dezember bearbeiten und anschließend als etwa 45-minütiges Klanggemälde herausgeben werden.

 

PRAYER FOR VIENNA - mögen die Menschen heil werden. Damit auch die Welt es wird!

 

Christoph "Wax" Waxenegger          Bass, Perkussion, Tontechnik

Christian Partl                                         Poesie, Gläser, Perkussion

Martin Zels                                                Handpans, Perkussion, Gläser                                                                       

wax @ waxaudioproductions

Gefördert durch 

"PROBERAUMFORMAT“

Ein kleines, feines Porträt von mir. Im kalten, kalten April...

Danke an M4TV aus dem Mostviertel! Gerne wieder!

Es ist also endlich soweit!

 

Am 26. März wird mein zweiter Roman im Buchhandel erscheinen!

 

DIE VORDEREN HÄNDE

 

Der unbequeme Meisterkoch Anton fühlt sich als Sklave in seinem eigenen Restaurant. Zum Handeln gezwungen sieht sich auch der Wortkünstler Darius, weil er nicht dabei zuschauen will, wie diese moderne, lieblose Welt sich selbst auffrisst. Und obwohl es die Dirigierstudentin Karla kaum beunruhigt, dass ihr liebster Freund nur als schöne Stimme in ihrem Klavier existiert: Auch ihr ist klar, dass bald etwas passieren muss. Aber was? 

 

Drei Lebensfäden verstricken sich zu einem ebenso absurden wie tragikomischen Wiener Walzer. 

www.braumueller.at

Allez Hopp!

Inzwischen zehn Jahre vor mir hergeschoben, habe ich mich also endlich getraut, diesen seltsamen "Zirkus" zu gründen... meinem alten Papa gewidmet.

 

 Z I R K U S   J O S E F 

Musik * Poesie * Herzschlag

 

Bislang bevölkern drei Künstler die Manege. Es wird musiziert, gesungen, beschworen, palavert, rezitiert, erzählt, gemimt, gespielt...

 

Handpans, Gläser, Küchenperkussion, Melodion, Harmonium, Klavierraste, Kinderklavier, Geräusche... Kaum bekannte Instrumente also.

 

Dazu, auch daneben: Szenen, Puppen und Subjekte, Gäste und Geister. Schatten und Licht, Glück und Ungeschick, Lachen und Wein, Laute und Stille. 

 

 

Christian Partl                                                         Poesie, Stimme, Gläser, Perkussion...
Christoph "Wax" Waxenegger                          Bass, Stimme, Gitarre, Perkussion...

Martin Zels                                                               Handpan, Stimme, Melodion, Perkussion, Text... 

 

 

Erste Eindrücke  auf Telegram: https://t.me/ZirkusJosef
Gerne
abonnieren!

2020


Grosse Freude! "Kirsche, Staub, Stuhl!"

In der Spielzeit 2019/20 spielt man meine Kammeroper "DIE GROSSE WÖRTERFABRIK"

an drei deutschen Theatern! Am Theater Erfurt, am Theater Münster, und am Staatstheater Augsburg... Ich wünsche viele berührte Zuschauer!                                                       

Seit August 2019 schreibe ich an meinem neuen Roman

 

"DIE VORDEREN HÄNDE"

 

Eine Geschichte, die sich kurz vor dem vorläufigen Untergang Wiens um eine junge Dirigierstudentin, einen Meisterkoch und einen erfolglosen Dichter rankt. Träume spielen eine große Rolle, und nicht zuletzt auch die Erkenntnis, dass wir auf dem Holzweg sind, wenn wir als schöpfende Wesen glauben, alles immer ganz allein zu erfinden.

 Bis mindestens in den Sommer 2020 hinein werde ich da dran schreiben. Und im Frühjahr 2021 kommt das Buch heraus...  

www.braumueller.at

2019


AB DEZEMBER IM 

HANDEL

ERHÄLTLICH!

Am 5. Dezember 2019

um 20.00 Uhr 

wird unsere erste CD

"Bohemian Barbershop" 

in der Tafelhalle Nürnberg 

aus der Taufe gehoben!

 

www.metropolski.com

www.bekassinerecords.de

Im September und Oktober inszeniere ich für die

"Greiner Dilettantengesellschaft": 

Werner Schwabs 

"DIE PRÄSIDENTINNEN"

 

Mit Monique Bergman, Melanie Janz und Andrea Lehner, sowie Brigitte Maschl-Leitner

Ausstattung: David Hochgatterer, Sarah Kamleitner

Choreografie: Dagmar Dachauer

Premiere: 9. November 2019

Im österreichischen Mühlviertel scheinen viele

meiner Geschicke ihren Anfang nehmen zu wollen...

 

Die erste Lesung meines ersten Romans

gehört auch dazu.

 

16. März 2019, 19.00 Uhr

Kaffeesiederei Blumensträußl, Grein

2018


Hier eine kleine "Homestory" zum Wohnwagon...
WIENERIN, November 2018

 

 

 

 

Am 1.November erscheint mein Roman

"AUS DER HAUT".

Braumüller Verlag, Wien.